1. Allgemeine Informationen über Samenpapier


Samenpapier, auch bekannt als Saatpapier, Blumensamenpapier, Bienensamenpapier oder einpflanzbares Papier, ist ein Papiertyp, indem Samen zwischen den Papierfasern eingearbeitet werden. Dieser Typ Papier wird normalerweise aus recyceltem Papier hergestellt und die verwendeten Samen reichen von Blumensamen bis hin zu Gemüse oder Früchtesamen.

Die Idee hinter Samenpapier ist, dass es nach der Verwendung für seinen ursprünglichen Zweck in die Erde gepflanzt werden kann, wo die Samen im Papier keimen und zu Pflanzen heranwachsen können. Dies macht Samenpapier zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Option, da es für den vorgesehenen Zweck verwendet und dann für die Aufzucht von Pflanzen wiederverwendet werden kann.

Samenpapier kann für eine Vielzahl von Zwecken verwendet werden, z. B. für Grußkarten, Hochzeitseinladungen, Verpackungsmaterial und Werbeartikel. Es ist auch eine beliebte Option für Unternehmen und Organisationen, die nach nachhaltigen und einzigartigen Möglichkeiten suchen, ihre Marke zu bewerben.

Jedes Samenpapier kann eine leicht unterschiedliche Farbgebung aufweisen und ist in der Regel nicht reinweiß wie herkömmliches Papier. Dies verleiht ihm oft einen rustikalen und natürlichen Look.

Bestelle dir ein kostenloses Musterset.

  • 80 g / m² Samenpapier
  • 150 g / m² Samenpapier
  • 250 g / m² Samenpapier

Alle Informationen zu unserem Papier findest du hier.

Bestelle dir ein kostenloses Musterset.

Wähle aus einer breiten Palette von Formaten. Wir drucken auf Standardgrößen wie A4, A5, A6 und A7. Aber wir bieten dir auch die Möglichkeit Visitenkarten, Kreise, Herzformen, Türanhänger oder dein ganz eigenes, einzigartiges Format zu bestellen. 

Alle Informationen zu unseren Formaten findest du hier.

2. Bestellung & Lieferung


  1. ​Stelle dir dein Samenpapier-Wunschprodukt zusammen
  2. Motiv hochladen oder später via E-Mail zuschicken
  3. Bestellung aufgeben (Zahlung auf Rechnung (falls Unternehmen) & Online Bezahlung möglich)
  4. Optional - wir erstellen einen Probedruck für dich und schicken ihn dir zu
  5. Deine volle Bestellung geht in den Druck
  6. Wir schicken dir die Lieferung an deine gewünschte Adresse

Ja, unsere Mindestbestellmenge beträgt 30 Stück.

  • Standard: 4 - 7 Werktage
  • Express: 2 - 3 Werktage

Die Lieferzeit bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem die Bestellung aufgegeben wurde, bis zum Eintreffen an der Lieferadresse!

90 €

Du möchtest wissen, wie sich Samenpapier anfühlt und aussieht? Du hast die Wahl zwischen zwei Optionen: einem kostenlosen Musterset oder unserem individuell gestaltbaren Muster, bei dem du Format und Motiv individuell bestimmen kannst. 

Option 1: Du gibst eine Bestellung auf und bestellst einen Probedruck mit

  1. Starte deine Bestellung
  2. Wähle deine Probedruckoption aus
  3. Schließe deine Bestellung ab
  4. Du erhältst deinen Probedruck je nach Auswahl via Post oder E-Mail in 3-4 Werktagen

Option 2: Du bestellst nur einen Probedruck

  1. Bestelle deinen Probedruck sepearat hier
  2. Du erhältst deinen Probedruck je nach Auswahl via Post oder E-Mail in 3-4 Werktagen

Unsere Preise hängen von mehreren Faktoren ab, z. B. von der Bestellmenge, der Art des Samenpapiers und der Menge an verwendeter Tinte.

Du möchtest wissen, was dein Wunschdruck auf Samenpapier bei uns kostet, dann stell dir jetzt deine Kombination aus Papiertyp, Samengut, Format und vielen weiteren Faktoren zusammen und erhalte direkt unverbindlich deinen individuellen Preisvorschlag. Jetzt Preis kalkulieren!

Du hast drei Möglichkeiten ein Angebot von uns zu erhalten:

Wir freuen uns von dir zu hören!

​Growingpaper hat eine Niederlassung direkt in der Schweiz. Bestelle ganz einfach bei unseren Kollegen.

​Growingpaper hat eine Niederlassung direkt in den Niederlanden. Bestelle ganz einfach bei unseren Kollegen.

Normalerweise verkaufen wir unser Papier nicht unbedruckt weiter.

Das hat mehrere Gründe, die wir dir gerne hier etwas näher erklären möchten:

Punkt 1: Nachhaltige Tinte

Bei uns verwenden wir ausschließlich Druckfarben auf Wasserbasis. Diese ist umweltfreundlich und lässt sich beim Einpflanzen des Papiers in die Erde komplett zersetzen. Druckerpatronen für die Drucker zu Hause sind leider meist besonders umweltschädlich. Mineralöle & Mikroplastik sind oft Bestandteile in herkömmlichen Druckerpatronen. Wir möchten nicht, dass diese nachher mit unserem Papier im Boden landen.

Punkt 2: Samenpapier und seine Eigenheiten

Samenpapier besteht, wie der Name schon sagt, aus Samen und Papier. Beim Bedrucken des Papiers können sich Samen lösen und es fällt auch immer so ein ganz leichter Staub vom Papier während des Druckens ab. Samen und Staub setzten sich gerne in alle Ritzen des Druckers. Dein Drucker zu Hause kann das nicht so gut ab und geht schnell kaputt. Daher raten wir vom Bedrucken zu Hause ab. Dazu kommt, wenn du zu Hause zu viel Tinte zum Bedrucken verwendest, quillt das Papier schon im Druck auf. Das Endergebnis ist nicht besonders schön und dein Samenpapier ist durch die Bewässerung eigentlich schon ready zum einpflanzen.

Für den kleinen kreativen Spaß zu Hause bieten wir dennoch in unserem Shop ein A6 Kartenset mit 4 unbedruckten Samenpapierkarten an.

3. Design & Druckdateien


Ja, wir haben klare Designvorschriften für die Gestaltung von Motiven, die auf Samenpapier gedruckt werden können. 


Diese Richtlinien bieten detaillierte Anleitungen und Empfehlungen, um sicherzustellen, dass deine Designs optimal auf Samenpapier gedruckt werden können. Es ist wichtig, diese Vorschriften zu beachten, da sie speziell darauf ausgerichtet sind, die einzigartigen Eigenschaften des Samenpapiers zu berücksichtigen und qualitativ hochwertige Druckergebnisse zu gewährleisten.

Die Vorschriften umfassen Aspekte wie die Auswahl von geeigneten Farben und Schriftarten, die Platzierung von Texten und Grafiken sowie allgemeine Hinweise zur Anpassung des Designs an die natürliche Ästhetik des Papiers. Indem du diese Richtlinien befolgst, kannst du sicherstellen, dass deine Druckprodukte auf Samenpapier nicht nur schön, sondern auch umweltfreundlich sind und die Keimfähigkeit der enthaltenen Samen nicht beeinträchtigen.

Wir empfehlen daher dringend, vor dem Designprozess unsere Designvorschriften zu konsultieren, um sicherzustellen, dass deine Motive optimal auf Samenpapier gedruckt werden können. Wenn du weitere Fragen hast oder Unterstützung benötigst, stehen wir dir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Ja, wir personalisieren dein Samenpapier-Produkt gerne. Du kannst den Adressaten, das Logo oder den gesamten Text individuell anpassen, um sicherzustellen, dass dein Produkt einzigartig und persönlich wird.

Allerdings gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten:

  • es kann immer nur eine Seite personalisiert werden. Bsp.: Klappkarte - du kannst eine Seite der Karte personalisieren
  • Alle Daten für die Personalisierung müssen via Excel an uns zugesendet werden
  • Zusatzinformationen die benötigt werden: Schriftart, Schriftgröße, Farbe
  • Ein Design pro Personalisierung möglich
  • Das Design darf keinen Verschnitt haben
  • Extra Kosten: 60 € pro 1000 Karten oder pro neuem Design 
    • ab 1001 zusätzlich 60 € (Gilt immer bis 1000 Karten)
    • jedes weitere Designs zusätzlich 60 € 

Ja, QR Codes sind gut lesbar auf Samenpapier. Bitte halte aber eine Mindestgröße von 2,5 cm ein.

Nein, wir drucken unsere Einpflanzanleitung nicht automatisch auf jede Karte. Wir empfehlen dir, eine Einpflanzanleitung in dein Design einzubauen, damit der Empfänger auch versteht, das man die Karte einpflanzen kann. Du kannst gerne unsere Einpflanzanleitungen dafür nutzen oder du erstellst deine ganz eigene. Wie man Samenpapier am besten einpflanzt erfährst du hier.

Nein. Wir bedrucken max. 40% des gewählten Formats!
 

Hier erfährst du warum:

  1. Qualitätsaspekt - wir können nur Motive drucken, die max. 40 % der Papierfläche bedecken. Dies hat mit der Beschaffenheit des Papiers und den Eigenschaften unserer Tinte zu tun. Bei uns steht Qualität und Nachhaltigkeit an oberster Stelle. Unsere Tinte ist daher auf Wasserbasis ausgerichtet, bei zu viel Motiv sprich zu viel Tinte wird das Papier zu wässrig im Druck. Es kann aufquellen, was das Erscheinungsbild beeinträchtigt, aber auch die Qualität der Samen, danach noch richtig zu keimen.
  2. Nachhaltigkeitsaspekt - zu viel Tinte ist nicht mehr nachhaltig für den Boden. Die 40 % Regel bei uns dient auch dem Nachhaltigkeits-Aspekt. Die Tinte lässt sich zwar, da sie auf Wasserbasis ist, noch gut abbauen, ein zu hoher Anteil an Tinte ist dennoch nicht förderlich für die Umwelt und würde länger fürs Abbauen brauchen.
  3. Designaspekt - der Look & Feel von Samenpapier geht verloren. Wer schon mal Samenpapier in der Hand hatte, weiß wie das Papier aussieht und wie schön man die Samen im Papier erkennen kann. Genau das macht das Papier aus und bei einem Vollflächendruck würde genau diese Charakteristik verloren gehen.

❌ 80 g / m² Samenpapier

80 g / m² Samenpapier hat die Konsistenz von normalem Kopierpapier, wir bedrucken dieses daher nicht beidseitig, da der Druck sonst leicht durchschimmern würde.

✅ 150 g / m² Samenpapier 

Unser 150 g / m² Samenpapier hat die Konsistenz von leichtem Karton und ist daher perfekt geeignet für eine beidseitige Bedruckung.

✅ 250 g / m² Samenpapier 

Unser 250 g / m² Samenpapier hat die Konsistenz von festem Karton und ist daher perfekt geeignet für eine beidseitige Bedruckung.

Alles was du auf einer Karte sehen möchtest zählt bei uns als 1 Design. Hierzu gehört natürlich auch die Rückseite deiner Wunschkarte.

Beispiele für mehrere Designs:

Beispiel 1 - Personalisierung: Du hast ein Karten Design für deine Hochzeitseinladungen erstellt. Nun ist das Design gleich aber du adressierst jede Karte an einen anderen Gast. Du änderst also immer den Namen und das restliche Design bleibt gleich. Das ist kein Problem wir berechnen hier allerdings eine Personalisierungsgebür (60 €). Mehr dazu findest du in unserem FAQ Beitrag “Kann ich mein Design personalisieren lassen?”

Beispiel 2 - Mehr als 1 Design: Du entwirfst Flyer für ein Event. Ihr habt euch für 5 verschiedene Varianten entschieden. Von jeder Variante möchtet ihr 100 Flyer gedruckt haben. Das ist kein Problem wir berechnen hier allerdings ab dem 2 Design eine Bearbeitungsgebühr von 15 € pro Design.

  • PDF, PNG oder JPEG Dateien können genutzt werden zum hochladen
  • Die Größe der Datei sollte mit der Papiergröße übereinstimmt
  • Befolgen Sie außerdem unsere anderen Druckvorschriften

Du kannst mehrere Dateien direkt bei der Bestellung hochladen.

Wenn du noch keine Datei hast, aber eine Bestellung aufgeben möchtest, kannst du dies auch tun. Schicken deine Datei dann später unter Angabe deiner Bestellnummer an info@growingpaper.de.

Unsere Drucker nutzen keinen Farbcodes. Die Drucker imitieren die Farbe der Druckvorlage.

Hinweis für Firmen:

Obwohl unsere Drucker speziell angepasst wurden, können wir Farbabweichungen oder eine streifige Druckqualität beim Endprodukt nicht ganz ausschließen. Growingpaper ist ein reines Naturprodukt: Die Abweichungen lassen sich auf die grobe und ungleichmäßige Beschaffenheit des Papiers sowie auf seine leicht gräuliche Eigenfarbe zurückzuführen. Wir wissen, dass das Corporate Design bei Geschäftsdrucksachen ein zentrales Element ist. Deshalb bemühen wir uns sehr, das Ergebnis so nah wie möglich an Ihre Farbvorgaben zu bringen. Wir bitten dennoch um Verständnis, falls es zu Abweichungen kommen sollte. Bitte bestellen Sie sich vorab ein kostenloses Musterset und zu Ihrer Bestellung zusätzlich einen Probedruck um den Druck mit Ihrem Corporate Design abzugleichen.

4. Nachhaltigkeit: Saatgut, Produktion & Gebrauch


Die Produktion von Samenpapier hat im Allgemeinen einen positiven Einfluss auf die Umwelt, da sie dazu beiträgt, den Verbrauch von Frischfasern und die Abfallmenge zu reduzieren. Samenpapier ist nicht perfekt, aber besser - Samenpapier besteht je nach Produktion, zu 100% aus recyceltem Altpapier oder recycelter Baumwolle. Das Papier zu produzieren überlassen wir den Profis. Dabei kaufen wir nicht einfach jedes Samenpapier, sondern gucken genau, welche Produzenten auch zu uns und unseren Werten passen. Das Einplanzen des Samenpapiers trägt dazu bei, die Artenvielfalt zu fördern und Lebensräume für Tiere zu schaffen. Eine detailierte Auflistung, was wir zum Thema Nachhaltigkeit tun und noch vorhaben, findest du hier.

  • Blumen: Aussaat von Mitte Mai bis August. Sie können Blumen drinnen in einem Topf pflanzen, diese sollten jedoch im Sommer draußen weiter blühen.
  • Kräuter: Von Mitte Mai bis August im Freien säen. Von September bis April drinnen säen.
  • Gemüse: Von April bis August im Freien säen. Von Februar bis April drinnen säen.

Hier findest du noch mehr wichtige Tipps zum einpflanzen.

Alle unsere Samen werden in unseren Versuchsgärten auf Keimung getestet. Wir wählen die Samen nach einer Reihe von Kriterien aus. Beispielsweise dürfen sie nicht grösser als 1,5 mm sein. Sonnenblumenkerne sind leider zu groß, während Vergissmeinnicht-Samen perfekt sind. Mit unserer Bienenmischung fördern wir die Artenvielfalt.

Alle unsere Samen werden in unseren Versuchsgärten auf Keimung getestet. Wir wählen die Samen nach einer Reihe von Kriterien aus. Beispielsweise dürfen sie nicht grösser als 1,5 mm sein. Sonnenblumenkerne sind leider zu groß, während Vergissmeinnicht-Samen perfekt sind. Mit unserer Bienenmischung fördern wir die Artenvielfalt.

100% frei von Gentechnik

Sorten:

  • Großes Löwenmaul
  • Leberbalsam
  • Schleierkraut
  • Mutterkraut ‘Goldball’
  • Strand-Silberkraut
  • Sommerazalee
  • Petunien
  • Schleifenblume
  • Mittagsblume

Lies hier noch mehr über den Inhalt unseres 80g Samenpapier mit Wildblumenmischung.

Sorten:

  • Alpen-Vergissmeinnicht
  • Großes Löwenmaul
  • Sommerazalee
  • Rispiges Gipskraut
  • Mittagsblume
  • Meerviole
  • Klatschmohn
  • Strand-Silberkraut
  • Chinesische Nelke

Lies hier noch mehr über den Inhalt unseres 250g Samenpapier mit Wildblumenmischung.

Hast du eine Samenpapierkarte geschenkt bekommen? Oder selber verschenkt? Falls ja, kommt meistens auch ganz schnell die Frage: “Wie funktioniert das nun mit dem einpflanzen?”. Nicht jeder hat einen grünen Daumen. Deswegen haben wir extra eine Anleitungen zum richtigen Einpflanzen des Samenpapiers erstellt. Lies dir jetzt unsere Einpflanzanleitung durch und pflanz dein Samenpapier ein.

�� Abfallvermeidung ist eigentlich das Hauptziel von unseren Produkten aus Samenpapier. Wenn man es einpflanzt, wächst etwas Schönes draus und Abfall wird vermieden. Wenn das Samenpapier nicht seiner Bestimmung folgen kann und nicht eingepflanzt wird ist die Frage, in welche Tonne kommt es am besten?

Rhein theoretisch kannst du das Samenpapier in die Papier-, Bio- oder Restmülltonne schmeißen. Wir haben dir mal ein Ranking aufgestellt, welche der drei Entsorgungsarten hierbei am nachhaltigsten ist.

  1. Die Biotonne - Die nachhaltigste Entsorgung findet, laut Nabu, bei der Entsorgung über die Biotonne statt. “Bioabfall ist ein bedeutender Rohstoff für die Biogasgewinnung und ein wertvoller Kompostlieferant. Das Potenzial in Deutschland ist noch sehr groß: Circa 40 Prozent des Inhalts der Restmülltonne würde eigentlich in die Biotonne gehören. Gerade bei der Energiegewinnung sind Bioabfälle eine ökologisch sinnvolle Alternative zu den extra angebauten Energiepflanzen wie zum Beispiel Mais. Ökologisch ist es daher sinnvoll, wenn unvermeidbare (!) Küchenabfälle in der Biogasanlage statt in der Müllverbrennungsanlage landen” (nabu.de).
  2. Die Papiertonne - Samenpapier besteht immer noch zu einem Großteil aus Papier. Daher kann es auch wieder zu neuem Papier recycelt werden, wenn du es in die Papiertonne schmeißt. Altpapier für die Herstellung von Papier zu nutzen, verbessert die Ökobilanz: weniger Holz, weniger Wasser und weniger Energie werden benötigt.
  3. Der Restmüll - Platz 3 belegt der Restmüll. Die Nabu sagt hierzu: “Mülldeponien, wie sie früher üblich waren, sind in Deutschland seit Juni 2005 verboten. Unser Restmüll wird verbrannt und die dabei freigesetzte Wärme zur Energiegewinnung genutzt („energetische bzw. thermische Verwertung“). In der Regel können hierbei nur Metalle zurückgewonnen werden. Aktuell wird sogar Müll nach Deutschland importiert, um einzelne Müllverbrennungsanlagen auszulasten und Verbrennen ist für die Kommunen oft wirtschaftlicher als Recyceln. Ökologisch sinnvoller wäre es, wenn der Müll erst so oft wie möglich wiederverwendet wird, bevor er unter Energiegewinnung verbrannt wird.” (nabu.de).

​Wir testen unser Papier regelmäßig selber und haben herausgefunden, das die Samen bei einer guten Lagerung auch noch nach 1-2 Jahren nach der Herstellung gut keimen. Das Papier solltest du am besten an einem trockenen, lichtarmen Platz (kein direktes Sonnenlicht) lagern, wenn du es nicht sofort einpflanzen möchtest.

Die Farben des Druckers sind auf wasserbasis aufgebaut und daher 100% verträglich für die Umwelt. So kann das Papier bedenkenlos eingepflanzt werden und auch von dem Papier Geerntetes bedenkenlos gegessen werden, sobald es ausgereift ist.

Nein, das empfehlen wir nicht. Wir verwenden angepasste Maschinen, die weniger Druck auf das Papier und die Samen ausüben, so dass sie tatsächlich sprießen. Außerdem ist unsere Tinte zu 100 % biologisch abbaubar, so dass sie das Ökosystem nicht beeinträchtigt. Das ist etwas, worauf man sich nicht verlassen kann, wenn man es selbst druckt. Du hast noch mehr Fragen zu diesem Thema? Ruf uns einfach an oder schreibe uns.

Jetzt bestellen

Gestalte dein eigenes Motiv oder bestelle direkt aus unserem Shop!

Motiv selber gestalten Im Shop stöbern